Mittwoch, 11. Juli 2007

another year has passed and I'm alright

Und nu bin ich hier! Aber der Reihe nach, zuerst will ich mal mein altes Versprechen einlösen und spannenste Dinge vom Jaanipäev berichten. Ich hab sogar noch einen Anfangsfetzen von Beitrag, den ich dann aber sehr unvollendet lassen musste, weil wir aufgebrochen sind und hier ist er:
Ich esse gerade ein Eis. Von heute auf morgen werde ich im Kreise der (grossen) Familie den Jaanipäev feiern, so wie viele andere [Austauschschüler], aber längst nicht alle. Ihn mit Gleichaltrigen irgendwo am Strand zu verbringen stelle ich mir zwar wesentlich reizvoller vor, andererseits ist heute ein Scheisswetter, total bewölkt und kalt. Im Endeffekt ist es also egal, dass es heute nicht dunkel wird, weil die Wolken eh die ganze Sicht versperren.
Nunja, das hörte sich ja nicht allzu optimistisch an. Es war aber ganz ok, eigentlich. Viele Verwandte, von denen ich mehr als die Hälfte noch nie vorher gesehen hatte (soviel zur Grösse der Familie - das passiert mir auch nach einem Jahr noch), noch viel mehr Essen und Trinken und neuster Klatsch und Tratsch. Ausserdem ein riesiges Feuer und lustige Spiele wie Gummistiefelweitwurf, was nebenbei bemerkt wohl der einzige Sport ist, in dem ich mal NICHT ein völlige Antibegabung aufweise. Eigentlich wollte ich ja irgendwas von TALENT schreiben, aber sogar ich Spitze des Selbstverliebtheits-Eisberges sehe ein, dass das masslos übertrieben wäre. Wo war ich stehengeblieben. Achja, der Jaanipäev. Ursprünglich gings bei dem ja um das Zusammensein und darum, ums Feuer zu tanzen und drüber zu hüpfen und ganz viele tolle Spiele zu machen, mittlerweile ist das aber trauriger- aber typischerweise verkommen zum Massenbesäufnis mit Fressorgie. Weil so viele Leute sich für schlau hielten und ich immer wieder gefragt werde: der Jaanipäev ist wirklich am 24., nicht am 21.. Mir ist bewusst, dass die Sommersonnenwende am 21. festgelegt ist, trotzdem wird das in Estland (und meines Wissens auch Lettland, aber hierfür übernehme ich keine Garantie) am 24. gefeiert. Schluss. Eindruck hat ausserdem noch der Jaanilauf gemacht, den wir uns angeguckt haben, bevor wir zum Sommerhaus gefahren sind. Start und Ziel sind bei der schiefen Kirche von Karksi-Nuia, schick auf nem Berg inmitten Burgruinen gelegen, und die Strecke beträgt 5 km oder so und führt um die örtlichen Seen. Sind da viele mitgelaufen! Ich wusste gar nicht, dass es in der Region so viele Menschen gibt. Erstaunlich.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Da rennen sie, die Trottel Sportlichen.


Unser Feuerchen.


Achja. Mein Baum!

Am Montag nachm Jaanipäev sind meine Gastschwester und -mutter nach Tallinn gefahren, weil die Proben fürs Sänger- und Tänzerfest losgingen und sie beide bei letzterem mitgewirkt haben. Einen Tag später dann auch ich mit meinem Gastvater. Wir haben ab und an bei den Proben zugeguckt und ansonsten Tallinn und Umgebung noch ein bisschen erkundigt, Fernsehturm, Freiluftmuseum, verschiedene Denkmäler und OH GOTT der Zoo! Mit Zoos sympathisiere ich ja sowieso nicht, aber dieser.... ich hatte Mühe mein Entsetzen zu verbergen. Als ich es später doch zu äussern meinte, wurde mir einstimmig versichert, dass der seit der Renovierung schon um Welten besser geworden ist. Na dann, Prost.
Oh, ich konnte Tallinn von oben sehen! Also klar, vom Fernsehturm aus, aber auch nochmal und obwohls nicht ganz so hoch war hats den Fernsehturm eindeutig überragt! Meine ältere Gastschwester hat beruflich irgendwas mit der Belüftung von Häusern oder so zu tun... jedenfalls hat sie zu der Zeit gerade im höchsten oder zweithöchsten Wolkenkratzer Tallinns gearbeitet, das ist son Hotel, Haus fertig, innen noch nicht. Was ich sagen will, ums mal kurz zu fassen, dank der richtigen Connection zu ihr konnten wir da gaaanz hoch und das war super und überhaupt, son halbfertiges Luxushotel hat irgendwie auch was.


Probe

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
nochmal derselbe Platz, diesmal Hotelperspektive


Arme Baustellenarbeiter. Eröffnen sie im unfertigen Fahrstuhl für alle Welt sichtbar schon mal ihr innerstes Bedürfnis, werden sie auch noch verbessert.


Elefanten bevölkern die Stadt.


Durchschnittslebensraum


doch noch was gutes am Zoobesuch: dieses Schild (-;

Weiter im Text. Die Abschiedszeremonie und so überspringen wir jetzt mal, nicht weils allzu traurig war, aber einige Leute habens nicht mehr rechtzeitig zum Flughafen geschafft und ich finds immer noch ärgerlich. Dann das YES. Also Young Europeans' Seminar von YFU. Bilder davon bekommt ihr eher nicht zu sehen (zumindest nicht hier! hihi), da sie entweder langweilig sind, oder ich wegen der Veröffentlichung Haue bekommen würde, weil gewisse Leute so eitel sind zu behaupten, sie sähen darauf blöd aus. Na, wie auch immer. Es war langweilig, super, scheiss Workshops, tolle Workshops und vorallem hats den Abschied voneinander unnötig dramatisiert, aber dazu sag ich wohl besser nix mehr.
Und nu bin ich hier! Und mir gehts gut. (Nina, erinnerst du dich? "Guut!")

Zur Layout-Änderung: der Hintergrund bleibt rosa bis ich kotzen muss, sagt mal.. seht ihr das auch? Irgendwie scheinen das an verschiedenen Stellen sich gaaanz leicht unterscheidende Rosas zu sein. Hmmm. Vielleicht bin ich auch nur müde.
Anna (Gast) - 16. Jul, 21:53

Oh Zora, ich erbarme mich, dir dann doch einen Kommentar zu widmen. Du wolltest es ja nicht anders.
Und ich muss sagen, es war mal wieder interessant, Sachen erfahren, die ich noch gar nicht wusste. Du warst bei der tantsuproov? Wie äga. Tahtaksin ka. Habs ja im TV gesehen und da sahs schon toll aus, selbst für mich, die tantsud tähtedega ja lieber boykottiert hätte.
Und Gummistiefelweitwurf hab ich ja auch mal gemacht. Damals, damals.. so, jetzt geraten wir in Gefahr sensibel zu werden und hören lieber auf.
Asoo. und Rauno sagte, er sei nicht schwul. Schade, dass er nicht dazu steht...

zora (Gast) - 17. Jul, 00:18

mann, ICH wollte ihn fragen! obs jetzt doof kommt wenn ich da nochmal nachhake..?
Partymary xD (Gast) - 25. Jul, 21:07

yippie yippie yeah
krawall und remmi demmi !
öhm ja ich seh die unterschiedlichen rosatöne auch
/kommentar ende

Musikliste


the Smiths
The Smiths


Tegan & Sara
So Jealous


Tegan & Sara
This Business of Art


Whirlwind Heat
Do Rabbits Wonder?

Diese Liste
ist ständig inaktuell

Gästebuch

Web Counter-Modul

Besucher aus...

Public Icons

Was ich davon halte, weiss ich noch nicht! POWERED BY PUBLICONS.DE

Status

Online seit 4108 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 02:09

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Suche

 


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren